Vom 13. - 17. Januar 2020 nahmen die 7. Klassen von 9-15 Uhr an einer Berufsorientierungsmaßnahme (BOM) im Beruflichen Fortbildungszentrum der Bayerischen Wirtschaft (BfZ) in der Hofmannstraße teil. Ziel war es, verschiedene Berufsfelder kennenzulernen und herauszufinden, in welchem Berufsfeld wir uns unsere berufliche Zukunft vorstellen könnten.

Der 1. Tag stand ganz im Zeichen einer Profilanalyse. Während der Bewältigung von Aufgaben in Kleingruppen - wie z.B. eine Murmelbahn zu bauen - wurden wir beobachtet. Erstellt wurde daraus ein Profil mit den Stärken und Schwächen jedes Einzelnen. Von Dienstag bis Donnerstag wurden wir in Kleingruppen eingeteilt und erhielten Einblick in verschiedene Berufsfelder, die uns interessierten. An jedem Tag befassten wir uns mit einem anderen Berufsfeld bzw. Beruf und übten dazugehörige Tätigkeiten aus. Zur Wahl standen: Hotel- und Gastronomie, Holz, Pflege, Verkauf, Maler, Elektronik, Büro etc. Wir lernten zum Beispiel wie man Patienten pflegt, bettet und wäscht im Berufsfeld Pflege. Manche von uns kauften ein und verkauften unsere Produkte gewinnbringend. Andere organisierten eine Reise, bauten einen Stifthalter mit Magnet oder löteten selbstgebaute Figuren. Dabei stellten wir fest, welche Tätigkeiten uns mehr oder weniger lagen und was uns Spaß machte. Am letzten Tag standen Betriebsbesichtigungen auf dem Programm. Wir wurden aufgeteilt und erhielten eine Führung durch den Media Markt, im BG-Bau, im Autoteile Konrad, im Fielmann oder im ADAC. Zudem teilten in einigen Betrieben Auszubildende ihre Erfahrungen mit uns. 

7 bfz

Es war eine spannende, erlebnisreiche Woche, in der wir viel über verschiedene Berufe aber auch über uns selbst gelernt haben!